Finanzhilfe-Aktion für Hochwasser-Geschädigte (Privathaushalte)

Betroffene können die Soforthilfe beim Landratsamt beantragen. Anträge sind spätestens bis zum 30. September 2021 einzureichen, später eingehende Anträge können grundsätzlich keine Berücksichtigung mehr finden.

 

Die Antragsformulare und Richtlinien sind unter https://www.erlangen-hoechstadt.de/buergerservice/a-bis-z/hochwasser-soforthilfe/ erhältlich.

Anträge sind bitte mit Unterschrift an die Wirtschaftsförderung des Landkreises per Post, E-Mail (wirtschaftsfoerderung@erlangen-hoechstadt.de) oder Fax 09131 803 491270 zu senden.  Die Adresse ist in den Formularen bereits eingedruckt.

Weitere Auskünfte gibt gerne die Wirtschaftsförderung unter der Rufnummer 09131 803 1270.

 

Die jeweils aktualisierten Informationen und Antragsformulare können Sie auch entnehmen unter:

Aktualisierte Informationen und Antragsformulare

Temporäre Veränderung der Wasserqualität im Versorgungsbereich Uehlfeld

Nach den unterschiedlichen Meldungen im Verlauf des gestrigen Tages über ein angebliches Abkochgebot für das Trinkwasser der Fernwasserversorgung Franken (FWF) im Bereich des Versorgungsbereichs Uehlfeld wird nun auch in der heutigen Ausgabe der FLZ berichtet, dass nach Mitteilung der FWF und des Landratsamtes Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim hierzu kein Anlass bestand und nach derzeitigem Stand auch nicht besteht.

Betroffen hiervon wären im Zuständigkeitsbereich der Verwaltungsgemeinschaft Höchstadt die Mitgliedsgemeinden Markt Lonnerstadt und Markt Vestenbergsgreuth.

Die Lage könnte sich aber natürlich im Laufe der Zeit ändern. Wir empfehlen deshalb, sich über den jeweils aktuellen Stand auf der Homepage der FWF zu informieren:

Aktuelles – Fernwasserversorgung Franken (FWF) (fernwasser-franken.de)

Sollte uns eine amtliche Anordnung des Gesundheitsamtes zum Abkochen des Trinkwassers erreichen, werden wir hierüber natürlich sofort informieren.

Stand: 16.07.2021, 12.00 Uhr

 

>> Schutz- und Hygienekonzept (bitte anklicken)

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft ist zu den Öffnungszeiten für den Publikums- und Bürgerverkehr für Sie da. Eine vorherige, telefonische Terminvergabe ist jedoch weiterhin notwendig.

Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten und der geringen Zahl an Personen, die sich gleichzeitig im Wartebereich der VG aufhalten dürfen, bitten wir um Nachsicht, dass die Tür geschlossen ist und Sie bitte klingeln müssen.

Zu beachten sind die FFP2-Maskenpflicht beim Betreten des Gebäudes, Einhaltung des Mindestabstands sowie die aktuellen Hygienevorschriften.

Wir bitten um telefonische Besprechung mit den Sachbearbeitern oder um Kontaktaufnahme per E-Mail. Nutzen Sie bitte auch gerne unser Bürgerserviceportal auf unserer Homepage (www.vg-hoechstadt.de).

Die Kontaktdaten der am meisten frequentierten Sachgebiete sind nachfolgend aufgeführt. Für die Kontaktdaten der weiteren Sachgebiete verweisen wir auf unsere Homepage oder auf die Vermittlung, von wo aus Sie gerne weitergeleitet werden.

 

Vermittlung/Zentrale Dienste:        09193 629-0 poststelle@vg-hoechstadt.de
     
Einwohnermeldeamt 09193 629-32 oder -34 ulrike.schreiber@vg-hoechstadt.de
    manuela.koehler@vg-hoechstadt.de
     
Ordnungsamt 09193 629-31 jan.heller@vg-hoechstadt.de
     
Standesamt/Renten 09193 629-33 iris.wichert@vg-hoechstadt.de
     
Bauamt 09193 629-24 oder -54 bastian.hoeveler@vg-hoechstadt.de
    linda.heesch@vg-hoechstadt.de
     

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute.

Regina Bruckmann

 Norbert Stoll 

Gemeinschaftsvorsitzende

Leiter der Geschäftsstelle